Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Wohin sonntags? Natürlich in die Amerika-Gedenkbibliothek

26.04.2018 · poliander

Welcher Bezirk gleicht einem düsteren Keller? In welcher Bar verkauft sich eine Dichterin? Wer weist die toten alten Damen auf dem Friedhof ein? In welchem Hafen blinkt ein Hund? Wo schreit ein Immobilienmakler um sein Leben? Und welchen Weg nahmen einst die Kaninchen?

[Mehr →]

Buchstabenfracht · Reisebrief
· · · · ·

Illusion und Fremdheit

15.03.2018 · poliander

Auf dem Bahnsteig: sitzen im Zug, warten, dass er fährt. Spürt zuerst der Körper das Fahrgestell anrucken, sieht zuerst das Auge, wie das Bild im Fenster sich verändert? Blick hinaus: Dinge geraten in Bewegung. Äh, welche jetzt? Wenn das Schiff am festen Strande      hinfährt auf dem Wogenpfad, Glauben die im Schiffe manchmal,      was […]

[Mehr →]

Erregung
· ·

Zurück nach Babel geht es durch den Fluss

18.02.2018 · poliander

Trinkt sie aus dem Lethefluss, wird sie vergessen, die Seele. So sagt der Mythos, und so glaubt sie auch. Sie schöpft das Wasser mit der Hand. Eine Verwirrte kommt, spricht mit ihr, schreit sie an, ehe sie noch das Wasser vom Munde gewischt hat. Die Alte läuft davon, sie hat längst getrunken. Ob das Wasser […]

[Mehr →]

Augenweide · Begegnung
· · ·

Eine Frau aus Mariupol

27.03.2017 · poliander

Als P. das Gespräch mit Natascha Wodin im Radio hörte, wusste P. gleich: Dieses Buch muss ich lesen. Natascha Wodin, ihr feiner Stil, P. lang vertraut aus dem Roman „Die Nachtgeschwister“, sprach im Radio mit dieser Stimme, wünschte sich dieses Lied. Und sie erzählte, wie sie sich im 21. Jahrhundert auf die Suche nach einer […]

[Mehr →]

Begegnung
· · ·

Wer sich wirklich was traut

26.05.2016 · poliander

„Causa Böhmermann? Hier reden alle darüber. In der Türkei ist das eine Randnotiz, weil es tagtäglich passiert, dass der Staatspräsident wieder jemanden angeklagt hat wegen Beleidigung.“ Das sagt die Verlegerin im Interview von Arte: zur deutschen Übersetzung des türkischen Klassikers „Die Haltlosen“ von Oğuz Atay und zur türkischen Literatur Wer sich wirklich was traut, schreibt, verlegt […]

[Mehr →]

Begegnung
· ·

Selten so voll gelesen

23.04.2016 · poliander

Polianders Lieblingsbuchladen heißt nach Miss Marple und gehört Miss Marple. P. mag diesen Laden nicht nur, weil es dort so intensiv nach Büchern riecht, denn nach Büchern riechen sollte schließlich jeder Buchladen. P. liebt den Laden, weil es dort lustig zugeht, weil Miss Marple die Bücher gelesen hat und weiß, wem sie was empfiehlt. Selten […]

[Mehr →]

Begegnung
·

Kunst und Landwirtschaft geballt in Zehlendorf

12.08.2015 · poliander

Liebe Erhitzte, Hundstage und Schnuppennächte! Wir waren noch in keinem Land, in dem wir sie nicht gesehen haben, geschweige denn, dass wir in einem bundesdeutschen Bundesland gewesen wären, wo wir sie hätten vermissen müssen: Ballen. Kein landwirtschaftliches Produkt oder Zwischenprodukt ist näher an der Kunst als: Ballen. Ballen aus Stroh, je nach Verwendungszweck ummantelt mit […]

[Mehr →]

Reisebrief
· ·

Abend-Untergang mit DLRG-Häuschen

15.09.2014 · poliander

„Da gehen noch erstaunlich viele ins Wasser, jetzt im September“, sagt die Frau im Neoprenanzug. Sie, eine Ehrenamtliche, die ihren Urlaub damit verbringt, Badende zu schützen, steht auf einem Sandhügel im Wasser und schaut aufs Meer. Wir schwimmen und wünschen ihr einen langweiligen Nachmittag. Sie: „Den wünsch ich mir auch.“

[Mehr →]

Erregung
· ·

„Scary and unclear“

10.07.2013 · poliander

„Das Wort Feminismus gilt in Russland als beängstigend und unverständlich. Warum?“ Poliander stellte der russischen Feministin Vera Akulowa diese und viele andere Fragen. Sie sprachen am 8. Juli 2013 in Berlin über Klischees, Diskriminierung im Beruf, den Hintergrund einer extrem konservativen Genderpolitik und die langsam wachsende feministische Bewegung in Russland. Lesen Sie: „Wir haben keine […]

[Mehr →]

Begegnung
·

Ist Feminismus Nostalgie?

28.11.2012 · poliander

… weil wir längst postgender sind und die Zweigeschlechtlichtlichkeit überwunden haben?

[Mehr →]

Erregung
·