Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Wann, wenn nicht jetzt?

10.10.2018 · poliander

Solidarität statt Ausgrenzung zeigen: für eine offene und freie Gesellschaft. Warum? Das steht im Grundgesetz. Koordinaten: Aufruf. Sonnabend, 13. Oktober. 13 Uhr. 52° 31′ 19” N, 13° 24′ 47” O. Berlin Alexanderplatz.

[Mehr →]

Schönste Stellen

Polianders Migration

04.09.2018 · poliander

Poliander kam 1487 zur Welt. Von Geburt her hieß Poliander Johann Gramann, oder Graumann, was das gleiche ist. Er stammte wohl aus einer Handwerkerfamilie aus dem  in Neustadt an der Aisch. Die neue Ansiedlung lag in der Nähe der alten, Riedfeld, die wiederum am Flußübergang einer alten Heeres- und Handelsstraße, seit dem achten Jahrhundert wissen […]

[Mehr →]

Ausgrabung
· ·

Trockene Fakten

30.08.2018 · poliander

Die Gegenwart, ein Labyrinth. Koordinaten: 49° 35′ 9” N, 10° 27′ 56” O

[Mehr →]

Augenweide

Erinnerung an ein Gesetz

02.07.2018 · poliander

ERSTENS. Als Poliander in die Bundesrepublik Deutschland migrierte, war das erste Buch, das sie las, das Grundgesetz. Grundgesetz (1949) Art. 16 (1)Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. (2) […]

[Mehr →]

Erregung

Herzliche Einladung: Die Sumpfschwimmerin in Erfurt

13.06.2018 · poliander

Liebe Leserinnen, Sie sind, ihr seid herzlich eingeladen: Die Sumpfschwimmerin Lesung und Gesprach mit Ulrike Gramann am 27. Juni 2018, 18 Uhr Frauenzentrum Brennessel Regierungsstr. 28, 99084 Erfurt Sie sind, ihr seid willkommen, mitsamt Neugier, Meinung und Kritik. Koordinaten: Frauenzentrum Brennessel in Erfurt. 50° 59′ N, 11° 2′ O. .

[Mehr →]

Buchstabenfracht

Gute Nachricht des Tages

12.06.2018 · poliander

Friedenspreis des deutschen Buchhandels für tolle Bücher, kluge Gedanken, gemeinsames lebenslanges beharrliches Arbeiten. Wichtiges Thema: Erinnern/Vergessen. Koordinaten: Aleida Assmann, Jan Assmann. Friedenspreis.

[Mehr →]

Ausgrabung · Schönste Stellen
·

1898 auf einem Weinberg erbaut. Kurzbericht mit Einladung

06.05.2018 · poliander

Frühjahr 1898: Nach einem Jahr Bauzeit war das Künstlerhaus Loschwitz fertig. Gebaut wurde es auf dem vormaligen Weinberg Unger. Damals war Loschwitz schon ein Vorort von Dresden, aber noch selbständig. Der Architekt, Martin Pietzsch, kam aus Dresden. Ein Künstlerhaus – von Anfang an so geplant, ein Haus mit Ateliers und Wohnungen, ein Ort zum Leben […]

[Mehr →]

Buchstabenfracht · Schönste Stellen
· · ·