Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Erinnerung an ein Gesetz

02.07.2018 · poliander

ERSTENS. Als Poliander in die Bundesrepublik Deutschland migrierte, war das erste Buch, das sie las, das Grundgesetz. Grundgesetz (1949) Art. 16 (1)Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird. (2) […]

[Mehr →]

Erregung

Zurück nach Babel geht es durch den Fluss

18.02.2018 · poliander

Trinkt sie aus dem Lethefluss, wird sie vergessen, die Seele. So sagt der Mythos, und so glaubt sie auch. Sie schöpft das Wasser mit der Hand. Eine Verwirrte kommt, spricht mit ihr, schreit sie an, ehe sie noch das Wasser vom Munde gewischt hat. Die Alte läuft davon, sie hat längst getrunken. Ob das Wasser […]

[Mehr →]

Augenweide · Begegnung
· · ·

Wohin mit den Gefühlen?

22.05.2017 · poliander

Sonntag: an der Bushaltestelle. Frau: telefoniert. Mädchen: langweilt sich. Frau: schiebt eine Scherbe unter die Seitenwand der Bushaltestelle. Wartender: geht hin, nimmt die Scherbe und trägt sie zum Mülleimer. Mädchen: schaut interessiert zu. Geht in die Bushaltestellenecke, schaut weiter. Ameisen: krabbeln aus einem Ameisenloch, das von Sand umgeben ist.

[Mehr →]

Reisebrief
· ·

Gedächtnis

21.12.2016 · poliander

Berlin ist unsere Stadt, sagt P., sie gehört uns nicht, aber wir besitzen sie, wir laufen herum, wir reden mit Leuten. Berlin, das sind diese Brandmauern mit der fehlenden Ecke links oder rechts oben. Je dichter die Stadt wird, desto seltener sieht man das. Im Künstlerviertel, sagt P., wurden noch letztes Jahr Fassaden saniert, in […]

[Mehr →]

Ausgrabung
· ·

Ein Stück vom Törtchen abschneiden oder vom Geld

12.04.2016 · poliander

Beim Frühstück Nachrichten zu hören, ist selten eine gute Idee. Wozu auch? Nach dem Frühstück sind sie verlässlich immer noch da. Am Morgen Renée Zuckers aufmerksame und witzige – witzig: von Witz wie Verstand, Klugheit, Vernunft, nicht von Witz wie alberne Pointe – hören, ist meist eine gute Idee. In “Hundert Sekunden Leben” redet sie […]

[Mehr →]

Begegnung

Und sie bleibt!

19.03.2015 · poliander

Zwar noch nicht die Website der schönen jungen Frau, aber der Buschfunk aus Leipzig meldet es längst: Am 18. März 2015 hat der Stadtrat beschlossen, dass MONAliesA bekommt, was ihr für die Weiterarbeit zusteht. Koordinaten: Feministische Bibliothek MONAliesA. Mitmachen?

[Mehr →]

Erregung · Schönste Stellen
· ·

Lesen: MONAliesA bleibt!

17.12.2014 · poliander

Kurze Rede, klarer Sinn:

[Mehr →]

Erregung