Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Lentze

01.08.2017 · poliander

Südwesten, da denkt eine Zehlendorf, Dahlem, ganz zuletzt Schmargendorf. Schmargendorf, ist das ein Dorf? Zugezogene kennen es vom Wegsehn, keiner kennt keine, die da wohnen, sprich alle kennen niemanden dort. Schmargendorf ist das Dorf zwischen Versuchsfeld und Grunewald, die Zugezogenen sagen: Ist das nicht so ein Vorort, Randstadt oder Stadtrand? Wer wohnt denn da? 

[Mehr →]

Augenweide
· ·

Wünschen

24.12.2016 · poliander

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Poliander und Ulrike Gramann wünschen Ihnen, wünschen euch friedliche und frohe Weihnachten. In dulci jubilo, nun singet und seid froh, unsers Herzens Wonne liegt in praesepio, und leuchtet wie die Sonne matris in gremio, Alpha es et O. Koordinaten: In dulci jubilo, Geschichte des Liedes, freisinnig zweisprachiger Text und Lied auf […]

[Mehr →]

Augenweide · Ohrenschmaus
· ·

Verwandeln

20.06.2016 · poliander

Verwandlung: schlechter oder guter Stern. Bestimmung, Rettung oder Strafe.

[Mehr →]

Schönste Stellen
· · · ·

Friedenau hören stundenlang

23.03.2016 · poliander

Der Winter, so unverhältnismäßig warm er war, nimmt im März kein Ende. Trügerische Sonne, eispfeifiger Wind. Der fitscht erst recht durch die Straße, wenn die Sonne tagelang nicht scheint. Lila und blau stehen Krokusfelder, übern Kopf wird weiter die Kapuze gestülpt und nur einmal wieder abgenommen: wenn nach dem Stop beim Süßkramdealer die Hörer auf […]

[Mehr →]

Ausgrabung
· ·

Novak

08.02.2016 · poliander

für C. S.   Schreiben Sie Gedichte, fragte die Schuldirektorin, oder – Zögern, Brauen nach oben – Lyrik?

[Mehr →]

Erregung
· ·

Regenadvent

14.12.2015 · poliander

Gibt es noch halbleere U-Bahnen? Man muss sich nicht festhalten, niemand fällt um. Neue Gesichter, neugierige Blicke, andere Kopfbedeckungen, müde Augen, Blicke und Blicke. Poliander sitzt auf dem Eckplatz einer Dreierbank, neben P. zwei Frauen, die sich kichernd was erzählen und dabei aus kleinen Flaschen trinken. P.s Gegenüber starrt auf P.s U-Bahn-Lektüre: “Wenn Eltern zuviel […]

[Mehr →]

Schönste Stellen
· ·

O Pferd. Oder: Die Sprache

03.04.2015 · poliander

Brüder Grimm: Die Gänsemagd Es lebte einmal eine alte Königin, der war ihr Gemahl schon lange Jahre gestorben, und sie hatten eine schöne Tochter. Wie die erwuchs, wurde sie weit über Feld an einen Königssohn versprochen. Als nun die Zeit kam, wo sie vermählt werden sollten und das Kind in das fremde Reich abreisen mußte,

[Mehr →]

Begegnung
· ·