Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Eben erlebt, schon spannende Erinnerung

07.08.2020 · poliander

Erste Märzhälfte 2020: Die feministische Psychotherapeutin und Autorin Gabriele Freytag fasst den Entschluss, sich gemeinsam mit einer unmittelbar benachbart lebenden Freundin in eine Art freiwillige Quarantäne in ihrem Wohnort zurückzuziehen. Sie nennen es Retreat und bleiben dabei, als wenige Tage später so gut wie das gesamte öffentliche Leben in der Bundesrepublik stillgelegt wird. Freytag beginnt […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
·

Gebündelte Aufmerksamkeit für Elke Erb

07.07.2020 · poliander

Liebe Leserin, lieber Leser, die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt hat der Dichterin Elke Erb den Georg-Büchner-Preis verliehen. P., die stets nach guten Nachrichten hungert, freut sich sagbar. Denn das beste und schönste an dieser Entscheidung ist, dass sie auf literarischen Sachverstand zurückgeht. Sie fragt nicht nach einer Bestsellerin, nicht nach Konsumierbarkeit, […]

[Mehr →]

Erregung
·

Kranz oder Krone (51) – Tag des freien Buches im Office

10.05.2020 · poliander

Sonntags bleiben Polianders Gedanken privat. Können Gedanken privat sein, wenn ein Sonntag der 10. Mai ist? Der 10. Mai ist der Tag, an dem P., Kolleg!nnen und Leser!nnen und viele andere an die Bücherbrennung am 10. Mai 1933 erinnern. Womit am besten? Wir lesen. Blick ins Bücherregal: Irmgard Keun, Das Werk. Göttingen: Wallstein Verlag 2017. […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· ·

Kranz oder Krone (47) – Sonntag im Office

03.05.2020 · poliander

Am Sonntag bleiben Polianders Gedanken privat. Blick ins Bücherregal: Birgit Weyhe, Madgermanes. Berlin: avant-verlag 2016. Die Erinnerung ist eine läufige Hündin, heißt es in Birgit Weyhes Graphic Novel, sie legt sich mal hierhin, mal dahin. Koordinaten 1: Birgit Weyhe Koordinaten 2: 162.496 (Zahl laut Robert-Koch-Institut vom 3. Mai 2020, 0 Uhr, online aktualisiert 7:20 Uhr), […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· ·

Kranz oder Krone (21) – Gefühlslage im Homeoffice

07.04.2020 · poliander

Poliander hat Befindlichkeiten, Frühlingsmüdigkeit hält an, Sorge treibt um. Gefühlslage 13:10 Uhr: P. sucht mit der Lupe nach Zeichen der Hoffnung an dürren Strünken letztjähriger Balkonpflanzen. Nicht bei jeder geht es voran wie bei der kleinen Clematis. Poliander sorgt sich nicht nur um das Balkongrün. Kultureinrichtungen wurden zuerst geschlossen und werden zuletzt wieder öffnen.

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· ·

Freilandillusionen

05.11.2019 · poliander

Das Holz ist glatt von Salz und Feuchtigkeit. P. stiefelt zur Ausblicksplattform. Die Geräusche der eigenen Tritte. Die Geräusche der Stiefel von P.s Gefährten. Die Geräusche des Watts. Wie die klingen? Sie klingen zum Selberhören. Die Gleichzeitigkeit der Wiesen, der salzliebenden Pflanzen zwischen Weg und Schlickfläche, der Schlickfläche. Luftblasen steigen sehr langsam durch die zähe […]

[Mehr →]

Schönste Stellen
·

Gute Nachricht des Tages

12.06.2018 · poliander

Friedenspreis des deutschen Buchhandels für tolle Bücher, kluge Gedanken, gemeinsames lebenslanges beharrliches Arbeiten. Wichtiges Thema: Erinnern/Vergessen. Koordinaten: Aleida Assmann, Jan Assmann. Friedenspreis.

[Mehr →]

Ausgrabung · Schönste Stellen
·

Zurück nach Babel geht es durch den Fluss

18.02.2018 · poliander

Trinkt sie aus dem Lethefluss, wird sie vergessen, die Seele. So sagt der Mythos, und so glaubt sie auch. Sie schöpft das Wasser mit der Hand. Eine Verwirrte kommt, spricht mit ihr, schreit sie an, ehe sie noch das Wasser vom Munde gewischt hat. Die Alte läuft davon, sie hat längst getrunken. Ob das Wasser […]

[Mehr →]

Augenweide · Begegnung
· · ·

Fließend übergehen

31.12.2017 · poliander

Was fließt, ist der Regen, manchmal auch Schnee. Das Jahr floss dahin, ein Bach, ein kleiner, dann größerer Fluss, ein Strom sodann, der in ein Delta überging, das Jahr wurde breit, der Weg vom Beginn zum Heute weit. Bald ist es zerflossen im Fluss der Zeit. An einem fernen Ort bereitet die Quelle sich vor, […]

[Mehr →]

Reisebrief
· · ·

Die Sumpfschwimmerin. Roman von Ulrike Gramann

27.04.2017 · poliander

  Soeben erschien im Verlag Marta Press Hamburg:     Die Sumpfschwimmerin. Roman. Von Ulrike Gramann Inhalt: Inge Stein, Glückssucherin in Berlin-HauptstadtderDDR, hält sich nicht mit der Theorie der Liebe auf. Sie will politische Praxis. Doch den Staat mit Aktionen nur zu reizen, reicht ihr nicht aus. Sex, sogar Liebe reichen nicht aus. Sie begegnet […]

[Mehr →]

Buchstabenfracht
· ·