Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Freundliche Einladung zu Lesung und Gespräch

08.06.2021 · poliander

Liebe Leserinnen, liebe Leser, dies ist die freundliche Einladung ins Kleist-Museum Frankfurt an der Oder: Literaturland Thüringen unterwegs: Lesung und Gespräch mit Kathrin Schmidt und Ulrike Gramann moderiert von Jens Kirstenam 22. Juni, 19 Uhr im Kleist-MuseumFaberstraße 6-7, 15230 Frankfurt (Oder) Sie sind herzlich willkommen! Wir sind gespannt auf Meinung und Kritik. PS: Bitte informieren […]

[Mehr →]

Buchstabenfracht
· ·

Wir wollen keine Pralinenschachteln: Wir wollen fair share!

07.03.2021 · poliander

Zur Performance unter dem Motto fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen sind Sie, seid Ihr herzlich eingeladen: Künstlerinnen besetzen die Piazzetta vor der Gemäldegalerie am 8. März 2021, Beginn 14 UhrGemäldegalerie (Matthäikirchplatz, Berlin-Tiergarten) In der Aktion treten Bildende Künstlerinnen im Verbund mit Kulturschaffenden anderer Sparten für mehr Sichtbarkeit von Frauen im Kunst- und Kulturbetrieb ein. Der […]

[Mehr →]

Augenweide · Schönste Stellen
· · ·

Neuerscheinung: Was der Regen Poliander erzählte

26.11.2020 · poliander

November. Das Licht schwindet, eben noch raschelten Blätter, nun werden sie Mulm unter den Füßen. Was für ein Jahr, liebe Leserinnen, liebe Leser. Der Regen rinnt, bittersüß riecht der heiße Schlehenwein. Wohin fließen die Geschichten? Poliander, Gramann und die Königin der Linien zeigen was vor, eine Neuerscheinung. Unsere Botinnen kündigen an: Meetchens Hochzeit Nach Motiven […]

[Mehr →]

Augenweide · Buchstabenfracht
·

Kranz oder Krone (37) – Magie im Homeoffice und draußen

23.04.2020 · poliander

Im Homeoffice ist reichlich Zeit, jederzeit fast jeden Streits fast jedermanns, den wir einst kränkten, zu gedenken. Was sagte er, was sagten Sie? Verwünscht? Magie!

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· · ·

Kranz oder Krone (15) – Unterhaltung im Homeoffice

01.04.2020 · poliander

Geräusch: Waschmaschine rotiert. Blick aus dem Fenster: Eichelhäher auf dem Balkonkasten. Fortgang der Gedanken: P. bewundert das Federkleid des Eichelhähers. Der Häher mustert durch, was im Kasten ist. Er (oder Artgenoss!n) hat schon öfter Erdnüsse in der Balkonkastenerde versteckt, die im Frühling beim Austausch der verbrauchten durch frische Erde zum Vorschein kamen. In diesem Jahr […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· · ·

Im Spiegel

31.12.2019 · poliander

Raus aus der Stadt und irgendwohin, das ist wo das Land noch weit ist, irgendwohin, wo die Bebauung streut und dazwischen überall dieser Horizont, der ansteigt und der sich neigt, der zu weit ist, zu hell, zu blau und sehr fern. Was für ein Jahr, so lang, so voll, bewegungs- und ereignisreich, echtes Schwergewicht. Jetzt […]

[Mehr →]

Reisebrief
·

Wie wir heute sehen

15.04.2019 · poliander

Sie sieht aus, als könnten wir sie kennen, persönlich kennen, meine ich. Ich kenne sie aus Frankfurt, dieses Mädchen meine ich, diese junge Frau, aus dem Städel, und sie wirkte so körperlich, so gegenwärtig, und es kamen mir altmodische Gedanken ins Gehirn, als ich sie sah: als ob ich sie atmen sehen könnte.Wie das gemalt […]

[Mehr →]

Allgemein
· ·

Herzliche Einladung zu den Buchköniginnen

07.03.2019 · poliander

Die Sportlerin Lesung und Gespräch mit Ulrike Gramann am 14. März 2019, 19.30 Uhr in der Buchhandlung “Buchkönigin”

[Mehr →]

Buchstabenfracht
· ·

Vorbotin: Neuerscheinung

12.11.2018 · poliander

Aktualisierung am 22. November 2018: Die Sportlerin ist schon da und im Buchhandel erhältlich. Poliander freut sich, die Biographie der Kickboxerin und Trainerin Claudia Fingerhuth anzukündigen. Bei Marta Press Hamburg: Die Sportlerin Die Geschichte der feministischen Kickboxerin Claudia Fingerhuth erzählt von Ulrike Gramann mit Zeichnungen von Ka Schmitz Buchpremiere am 16. Dezember, 12 Uhr bei […]

[Mehr →]

Buchstabenfracht
·

1898 auf einem Weinberg erbaut. Kurzbericht mit Einladung

06.05.2018 · poliander

Frühjahr 1898: Nach einem Jahr Bauzeit war das Künstlerhaus Loschwitz fertig. Gebaut wurde es auf dem vormaligen Weinberg Unger. Damals war Loschwitz schon ein Vorort von Dresden, aber noch selbständig. Der Architekt, Martin Pietzsch, kam aus Dresden. Ein Künstlerhaus – von Anfang an so geplant, ein Haus mit Ateliers und Wohnungen, ein Ort zum Leben […]

[Mehr →]

Buchstabenfracht · Schönste Stellen
· · ·