Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Wohin sonntags? Natürlich in die Amerika-Gedenkbibliothek

26.04.2018 · poliander

Nicht aus Pappe

Willkommen in Berlin

Welcher Bezirk gleicht einem düsteren Keller? In welcher Bar verkauft sich eine Dichterin? Wer weist die toten alten Damen auf dem Friedhof ein? In welchem Hafen blinkt ein Hund? Wo schreit ein Immobilienmakler um sein Leben? Und welchen Weg nahmen einst die Kaninchen?

Literarisch-musikalischer Spaziergang durch Berliner Bezirke

Juliane Beer und Ulrike Gramann, Schriftstellerinnen, und Lizzie Libera, Liedermacherin, (ent)führen die BesucherInnen der AGB dorthin, wo es privat, sozial und politisch funkt. Kommen Sie mit an Orte, die schon historisch sind, ehe Sie nur einmal „Geschichte“ gehaucht haben.

Am Sonntag, dem 29. April 2018, 14:30 bis 16 Uhr
im Salon der Amerika-Gedenkbibliothek, , Blücherplatz 1, 10961 Berlin-Kreuzberg

Eintritt frei!

Über die Autorinnen und die Liedermacherin:
Juliane Beer, geboren 1964 in Bonn, Kindheit und Jugend in Deutschland und England, seit 1986 in Berlin sesshaft, widmet sich postmodernen Lebensentwürfen. Wiederkehrend in ihren Romanen sind die Frage nach Sinn und Unsinn des heutigen Arbeitsbegriffs sowie das Thema (Über)leben in der Stadt/ Gentrifizierung. Beer beim Literaturport.

Ulrike Gramann, geboren 1961, lebt und schreibt in Berlin und Essen. Erzählt mit Sinn für geschichtliche und lebensgeschichtliche Gründe, Abgründe, Hintergründe. Zuletzt erschienen: „Die Sumpfschwimmerin“ (Roman, 2017). Gramann beim Literaturport.

Lizzie Libera, streitlustige Rebellin von Jugend an, grub sie die Streitaxt im Namen der Frauen aus. Hauptamtliche Mitstreiterin für Minderheitenrechte sowieso, erweiterte Lizzie Líbera die verbale Kampfkunst im Laufe der Jahre zu feiner poetischer Klangkunst. Lizzie Libera im Web.

Koordinaten: 52° 29′ 47” N, 13° 23′ 30” O. Amerika-Gedenkbibliothek. Sonntags offen. Zahlreiche Angebote zwischen 11 und 17 Uhr

Buchstabenfracht · Reisebrief
· · · · ·