Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Auf tiefen Abhängen mit Vergil

27.07.2011 · poliander

“Ich kann nicht mehr sagen, wie ich dort hineingelangte; so voll Schlaf war ich zu jener Zeit, dass ich vom wahren Wege abkam.” In den Wald zu gehen war, buchstäblich wie metaphorisch, kein Spaß vor 700 Jahren. Und erst hineingeraten!, was gleichbedeutend ist mit dem Abkommen vom rechten Weg, metaphorisch wie buchstäblich. Ein gesuchtes Abenteuer […]

[Mehr →]

Reisebrief
· ·

Sensibel für Geschichte

21.07.2011 · poliander

Kommunikationssituation 1 ICE, zwischen Wolfsburg und Berlin, Durchsage: Während der Bauarbeiten im Ost-West-Korridor entschädigen wir Sie mit zusätzlichem Service. An den Plätzen der ersten Klasse bieten wir besondere Lektüre am Platz an. Poliander: Vielleicht ein Geschichtsbuch?

[Mehr →]

Erregung
·

Jagdglück

08.06.2011 · poliander

Aa-ach-kreck! Erschreckt wendet sie den Blick zum offenen Fenster, vierter Stock, sieht die Vögel vorbeistürzen, die Elster eigentlich nur, nicht das kleinere, von ihr erwischte Tier, von dem nun ganze Federbüschel hochfliegen, am Fenster vorbei, grau und gewölbt, sie passten ins Innere der Kinderhand, die sie fängt. Ein Kind ist nicht da, und schon ist […]

[Mehr →]

Erregung
·

Rührende Geschichte von der Macht

14.09.2010 · poliander

Das ist ein König. Mélar war der Sohn eines Königs, Méliaus Sohn. Méliau war König jener Gegend, in der heute das Pays de Leon und Pays de Treguier liegen. Méliau wurde ermordet und dann heilig. Der unheilige Mörder: sein Bruder Rivod, Graf von Cornouailles. Mélars, des Königskinds, Heiligkeit entwickelte sich unter den Angriffen seines Onkels, […]

[Mehr →]

Ausgrabung
·

Schreibschrift perdu? Poliander erschreckend nostalgisch.

24.08.2010 · poliander

Polianders Sonntagsvergnügen und meines: die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, die aus Papier natürlich, in unserer tiefbürgerlichen Straße oft zeitig ausverkauft, weswegen der Zeitungsmann schon gegen 9 in Räuberzivil oder sogar Schlafanzug (kaschiert durch jahreszeitlich passende Überwürfe) aufgesucht wird, um beim Kaffee genüsslich einander die Herzblattgeschichten vorlesen zu können oder das Neueste aus Natur und Wissenschaft. Doch […]

[Mehr →]

Ausgrabung
· ·

Reh

27.07.2010 · poliander

Mann mit spitzem Bart: (ins Klapphandy) Stell dir vor, du kriechst mit einma son Kind offs Auche gedrückt. “Da, halt ma, deine Nichte.” Du willst det gar nich, und denn stehste da wie, also wie soll ick, also wie son Reh aufer Schnellstraße, und dir kommt n Lastwachen entgechen mit Aufblendlicht. Und denn saß ick […]

[Mehr →]

Ohrenschmaus

Ohne Foto

29.03.2010 · poliander

Poliander liest:  Erinnerung an eine Internatszeit in Südthüringen. Endlich, denkt Poliander, graben sie da, wo alle was vergraben haben, sie, die Journalistin, in den siebziger, achtziger Jahren, sie, Poliander, in den sechziger, siebziger Jahren, als es noch die alte Lehrerin gab: Wenn die Pausenaufsicht hatte, mussten wir Grundschulkinder die Pause im Kreis gehen, eine lange […]

[Mehr →]

Ausgrabung
·

Poliander en colère: Bei Mainz gingen die Vandalen über den Rhein

08.11.2009 · poliander

Kleine Städte, schöne Schlösser, schöne Schlösser, feine Museen. Poliander besucht das Königreich der Vandalen in Karlsruhe, mit schnellem Fuß, es ist Sonntagmittag, eilt P.  am Springbrunnen vorbei, trocknen Auges glotzen die Beleuchtungskörper aus dem leeren Becken. Herbstmitte vorbei.

[Mehr →]

Erregung
·