Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Im Zweifel

17.03.2022 · poliander

Etwas sagen muss P., denn nichts sagen, das geht nicht auf Dauer. P. im Zweifel: was sagen? Das war einfach damals im Osten, denkt P.: wir waren einfach alle dagegen. Aber wir waren gar nicht alle dagegen. Sondern in dieses Wir schlossen wir einfach nicht alle ein, sondern nur uns, die wir dagegen waren. Und […]

[Mehr →]

Erregung
· ·

Trotzdem lesen

01.03.2022 · poliander

P.s Tag fordert Aufmerksamkeit. Nachrichten, Podcasts, die “Newsjunkies“. Der Tag fordert Schritte, buchstäbliche, übertragene, eilige, langsame, überhaupt welche. P. liest trotzdem. Ein heruntergekommenes Traumhaus am Wald, da könnte Fanny wohnen. Das Haus gehört Ben, mit dem sie die Stadtwohnung teilt. Gern wäre sie Mitbewohnerin im Waldhaus, Mieterin zur Not. Sie macht sich mit dem Haus […]

[Mehr →]

Begegnung
· ·

Wie?

25.02.2022 · poliander

Gestern Morgen, am 24. Februar 2022, hörte P., dass Russland die Ukraine angegriffen hat. Nach einem Tag mit fortdauernden Berichten über Explosionen, über den Einmarsch russischer Landstreitkräfte von mehreren Grenzen aus und die beginnende Flucht von Tausenden Menschen (heute früh ist bereits von 100.000 flüchtenden Menschen die Rede), hörte P. am Abend die Meldung, das […]

[Mehr →]

Erregung

Statement für Sprachskeptiker und Sprechzweiflerinnen

23.02.2022 · poliander

Sonntags mal im Tagesspiegel lesen, nein, natürlich nicht wegen dieses langjährigen Kolumnisten, den P. ohnehin nie mit Vergnügen las, und zwar wegen seiner sowieso stockkonservativen Ansichten, sondern einfach mal so im Tagesspiegel lesen. Und bald nachdem die letzte ärgerliche Kolumne des Kolumnisten überblättert ist, findet P. da, wo sie’s nun nicht erwartete, nämlich im Interview […]

[Mehr →]

Ausgrabung
·

Kranz oder Krone (82) – Es stürmt

21.02.2022 · poliander

Geräusche: seit Tagen ein fallweise an-, bisweilen auch ab- und herumschwellendes Dröhnen, ein Ziehen und Heulen ums Haus. Himmelsanblick: Wolken jeder Art, kurzzeitig graue Suppe, häufiger weich auslaufende oder scharf begrenzte Gebilde, die sich türmen, bewegen, Sonnendurchbrüche, dann wieder sich vertiefende Schwärze im Norden, weiß glühenden, ausgefranste Ränder über hellem Grau, Zug nach Osten, davor […]

[Mehr →]

Begegnung
·

Erinnerung an Wolfgang E. Herbst

11.02.2022 · poliander

In der Nacht vom 8. zum 8. Februar 2022 starb in Meißen der Künstler Wolfgang E. Herbst. Er wurde 87 Jahre alt. Zur Erinnerung an ihn heute und hier ein Text aus dem Jahr 2011. *** Der Nomade und die Meisterin der ScherbenstärkeElse Gold und Wolfgang E. Herbst trennen nicht zwischen Kunst und LebenVon Ulrike […]

[Mehr →]

Begegnung

Liebe Begine,

07.02.2022 · poliander

fünfunddreißig Jahre, was für eine Zeit! Ich wünsche der BEGiNE ‒ der Kneipe, der Kultur, der Kneipenkultur ‒ und allen Frauen, die daran mitarbeiten, Glück und Erfolg. Und den Gästinnen wünsche ich schöne Begegnungen, viel Vergnügen in der BEGiNE. Was mich mit der BEGiNE verbindet, sind viele Besuche, gerade als ich um die fünfunddreißig war […]

[Mehr →]

Begegnung · Reisebrief · Schönste Stellen
· ·

Kranz oder Krone (81) – Stand der Dinge, Wandel der Sterne

21.01.2022 · poliander

Wann schrieb P. zuletzt von C.? C., noch immer wie Covid, Corona, Sars-Cov-2. Geräusche: Türenklappen auf einer anderen Etage. Topfdeckelklappen in der Küche. Radio im Zimmer. Vor dem Fenster: Stille. Auch wenig Schnee dämpft die Schritte. Glatteis, alle gehen vorsichtig. Wintersonne, blaues Licht. Die tägliche Aufzählung der Krankheitsfälle hilft kaum, wenn es heißt, an Verantwortung […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· ·

Hundert

10.01.2022 · poliander

Das Meiste, was Poliander über Mythos und Märchen weiß, hat P. von Franz Fühmann gelernt, oder muss man sagen: aus Franz Fühmann? P. ist ihm nie begegnet. Nur seinen Büchern. Das Märchen kennt Wunderautomaten; der Mythos, strenggenommen, weder Automaten noch Wunder. in: Zweiundzwanzig Tage oder Die Hälfte des Lebens Zweiundzwanzig Tage oder Die Hälfte des […]

[Mehr →]

Begegnung
·

Der Schein am Himmel

06.01.2022 · poliander

Sonne, Mond und Sterne. Der Mond ist die schmale Sichel des diesjährigen Epiphaniastages, die Bauchung wie beim altmodischen Z zeigt an, dass er zunimmt. Der Himmel ist klar, das zeigt kommende Kälte. Vielleicht wird Schnee fallen. Vielleicht auch nicht.

[Mehr →]

Augenweide