Polianders Zeitreisen

Polianders Zeitreisen header image 1


Kranz oder Krone (4) – Poliander am Schreibtisch out of office

21.03.2020 · poliander

Solange wir Witze machen. Sonnabend. Wer frühzeitig Brötchen holen geht, kann beim Frühstück “Klassik, Pop et cetera” hören. P. eilt zum Gemüsemarkt. Die Menschen stehen in sehr langen Schlangen vor den Ständen. Denn der Abstand von einer wartenden Person zur nächsten beträgt tatsächlich zwei Meter. Eisiger Wind, P. zieht die Kapuze über die Mütze und […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
·

Kranz oder Krone (3) – Lektüren im Homeoffice

20.03.2020 · poliander

Schnell noch ein Buch kaufen, dachte P. am Freitag, dem 13. März, und verbrachte fast eine halbe Stunde in der Buchhandlung. Die Annahme, es sei dort ohnehin nichts los, war irrig: Ging ein Kunde raus, kam eine Kundin rein. Schließlich nahm P. ein dünnes Buch, Friedrich Ani, Der Narr und seine Maschine, und dachte schon […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
· ·

Kranz oder Krone (2) – Gefühle im Homeoffice

19.03.2020 · poliander

Am Abend zuvor: Sternenhimmel. P. erwähnt es, weil die Helligkeit der Stadt meistens verhindert, dass eine nennenswerte Zahl an Sternen am Himmel erscheint. Es scheint also sehr klar zu sein. Schon am neuen Tag wacht P. auf und erinnert sich unangenehmer Nachtträume vom Februar. Blick ins Notizbuch. Aus einer Menge heraus, träumte P., sei geschossen […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
·

Kranz oder Krone (1) – Polianders Nachrichten aus dem Homeoffice

18.03.2020 · poliander

Wie schnell sich die Dinge verwandeln. Wenige Wochen ist es her, dass P. Kolleg!nnen und Freund!nnen bei einer Veranstaltung traf, sie grüßten erst mit den Augen und umarmten dann doch. Die Zahl der Menschen, die sich nachweislich mit Covid Nr. 19 infiziert hatten, war noch klein, doch schon zu groß, um sie mit den Fingern […]

[Mehr →]

Kranz oder Krone
·

Condition humaine

12.02.2019 · poliander

Poliander weist sehr freundlich hin auf Projekt und Ausstellung des Coventry/Dresden Arts Exchange: Ausstellung von Kerstin Franke-Gneuß, Lisa Gunn, Monika Marten und John Yeadon Die Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Coventry ist eine Geschichte von Annäherung, Verständigung und Versöhnung. Ganz in diesem Sinne rief John Yeadon aus Coventry gemeinsam mit dem Dresdner Jean Kirsten 2012 den […]

[Mehr →]

Augenweide

Illusion und Fremdheit

15.03.2018 · poliander

Auf dem Bahnsteig: sitzen im Zug, warten, dass er fährt. Spürt zuerst der Körper das Fahrgestell anrucken, sieht zuerst das Auge, wie das Bild im Fenster sich verändert? Blick hinaus: Dinge geraten in Bewegung. Äh, welche jetzt? Wenn das Schiff am festen Strande      hinfährt auf dem Wogenpfad, Glauben die im Schiffe manchmal,      was […]

[Mehr →]

Erregung
· ·

Poliander beim Literaturfest Meißen

10.05.2017 · poliander

Poliander freut sich, Ihnen und euch, liebe Leserinnen und Leser, anzukündigen: Die Sumpfschwimmerin Ulrike Gramann liest auf Einladung der Meißner Künstlerin Else Gold am 10. Juni 2017, 15:30 bis 16:30 Uhr im Studio Else Gold, Hahnemannsplatz 9, 01662 Meißen Gästinnen und Gäste sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Gespräch, Meinung und Kritik.

[Mehr →]

Buchstabenfracht
· ·

Eine Frau aus Mariupol

27.03.2017 · poliander

Als P. das Gespräch mit Natascha Wodin im Radio hörte, wusste P. gleich: Dieses Buch muss ich lesen. Natascha Wodin, ihr feiner Stil, P. lang vertraut aus dem Roman “Die Nachtgeschwister”, sprach im Radio mit dieser Stimme, wünschte sich dieses Lied. Und sie erzählte, wie sie sich im 21. Jahrhundert auf die Suche nach einer […]

[Mehr →]

Begegnung
· · ·

Heiße Buchnacht im gar nicht kühlen Hamburg

21.09.2016 · poliander

Nachklapp und Dankeschön zur Lesung bei der Langen Literaturnacht in Hamburg: Liebe LeserInnen, FreundInnen, Zeitreisende, reist gern auf die Website der Hamburger Bücherfrauen! Es war ein schöner Abend in der tollen Bibliothek Frauenforschung und Genderstudies. Vielen Dank an alle, die gekommen sind und uns vier Stunden konzentriert und aufmerksam zugehört haben, herzlichen Dank an Bücherfrauen […]

[Mehr →]

Begegnung
·

Selten so voll gelesen

23.04.2016 · poliander

Polianders Lieblingsbuchladen heißt nach Miss Marple und gehört Miss Marple. P. mag diesen Laden nicht nur, weil es dort so intensiv nach Büchern riecht, denn nach Büchern riechen sollte schließlich jeder Buchladen. P. liebt den Laden, weil es dort lustig zugeht, weil Miss Marple die Bücher gelesen hat und weiß, wem sie was empfiehlt. Selten […]

[Mehr →]

Begegnung
·